Sie sind hier

‘Visscherskoppen’ - Stephan Vanfleteren

afbeelding visscherskoppen Stephan Vanfleteren
(c) Jan D'hondt Bad voor NAVIGO
Wegen der Ausstellung 'Onze vissers', ist 'Visscherskoppen' nicht vorübergehend.

 

Im temporären Ausstellungssaal des NAVIGO - Nationalen Fischereimuseums stehen Sie 26 besonderen Männern Auge in Auge gegenüber. Fischer von bei uns, gezeichnet vom harten Leben auf der Nordsee. Jedes Gesicht, von Wasser und Wind gegerbt, erzählt eine eigene Geschichte. Freude, Kummer, Angst, Vertrauen, Liebe fürs Fach, Auge in Auge mit der Urkra des Meeres. Oder wie ein Bild mehr sagt als 1000 Wörter.
Die Wolken, der Horizont und das Wasser: Die heilige Dreifaltigkeit des Fischers. Dem Meer, ihrem Schi, ihrem Aberglauben und im schlimmsten Fall dem Rettungshubschrauber ausgeliefert. Fischer dem Leben an Land entrissen. Ein Völkchen, das sich nicht beim o­ziellen Familiennamen nannte, sondern bei ihren Spitznamen: Puste, Sjiekke, Mestkarre, Dove Fluppe, Harry Lap, Neuze, Bananne...
Der Fotograf Stephan Vanfl­eteren (° 1969) wuchs in Oostduinkerke auf. Als Kind des Meeres ist er seit Jahren vom Leben der Fischer fasziniert. Mit ‘Visscherskoppen’ möchte Van­fleteren diesen Helden eine respektvolle Hommage bringen. Diese eindrucksvollen Porträts gehören vollständig zur Kollektion des NAVIGO – Nationalen Fischereimuseums.